Skip to main content

Die dunkle Seite von Apollo

Was gibt es eigentlich für Beweise für die APOLLO-Mondlandungen? Nur ein paar Fotos, Filme und Gesteinsbrocken. Die Steine können auch von unbemannten Sonden stammen. Bleiben die Bilder und Filme. Und die sind mit großer Wahrscheinlichkeit auf der Erde entstanden, in NASA-Hallen, denn sie zeigen Widersprüche ohne Ende. Gegen eine echte Mondlandung sprechen jedoch eine ganze Reihe weiterer Punkte und Widersprüche.

Die dunkle Seite von Apollo

9,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Die gesamte Beweislage für die APOLLO-Mondflüge reduziert sich immer mehr darauf, daß man schließlich die TV-Direktübertragung vom Mond gesehen hat, die man ungefragt für bare Münze nahm. Denn so schlecht die Bildqualität der Übertragung war, so einfach ließ sie sich selbst in einem einfachen Filmstudio herstellen. Die Weltöffentlichkeit ist von der Nasa gewaltig hinters Licht geführt worden, und kaum einer hat es bemerkt. Die ganze Welt ist diesem gigantischen Bluff aufgesessen. Die Mondflüge waren das teuerste Filmprojekt der Geschichte. Sobald (erneut?) Astronauten auf dem Mond landen werden, wird der gigantische Schwindel auffliegen, denn dort gibt es keine Überreste von Apollo.