Skip to main content

Alternative 3 – der Geheimbericht

Bedeutende Politikexperten sind verwirrt von einer seit den fünfziger Jahren bestehenden Unterströmung, die sie in den Beziehungen der früheren Sowjetunion und den U.S.A. entdeckt haben.

Vermutlich ist auf den allerhöchsten Ebenen der Ost-West-Diplomatie ein Faktor wirksam gewesen, von dem die Öffentlichkeit nichts erfahren sollte.
Dieser unbekannte Faktor könnte eine massive, aber verdeckte Operation im Weltraum gewesen sein, die auch in der Gegenwart fortgesetzt wird.
„Alternative 3“ scheint eine absurde Vorstellung zu sein – bis man die Geschichte des Wettlaufs um die Eroberung des Weltraums näher analysiert.

Am 20. Juni 1975 versetzte die ausgestrahlte TV-Sendung „Science Report“ die britische Öffentlichkeit in helle Panik.
Es wurde über eine gigantische internationale Verschwörung berichtet, mit dem Ziel, Menschen aus allen wissenschaftlichen und kulturellen Schichten zu entführen und in eine unbekannte Weltraumkolonie zu transportieren, um ein Überleben der menschlichen Rasse sicherzustellen.
Die geheime internationale Entscheidung wäre gefallen, weil ein dauerhaftes Überleben der Spezies aufgrund der globalen Situation nicht wahrscheinlich sei und die Bevölkerung aus verständlichen Gründen nicht informiert werden konnte über die brisanten laufenden Projekte.

Einen Tag nach der Ausstrahlung erklärten mehrere Zeitungen, daß diese Sendung ein Scherz gewesen sei: „Alles basierte auf dem, was geschehen könnte.“
Warum wurden dann Menschen, die nicht an diesen Scherz glaubten, später in einer beispiellosen Hexenjagd verfolgt, eingeschüchtert und unter Druck gesetzt? Warum war und ist das so?